Finance

Unterstützungs-Helden | Heroes of Support
scroll down for English

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit finanziell!

Die Neue Musik im Fläming befindet sich im Aufbau. Seit 2018 findet die Reihe Dank des Enthusiasmus der hier auftretenden Künstler und der Unterstützung durch ein wachsendes Publikum statt.
Erstmals im Jahresprogramm 2020 wurden die sechs Konzerte durch das Land Sachsen-Anhalt, den Landkreis Wittenberg und den Musikfonds e.V. öffentlich gefördert. Dadurch konnten den Künstlern Honorare ausbezahlt und die unmittelbaren Kosten der Veranstaltungen gedeckt werden.

Eine institutionelle oder sonstige langfristige Finanzierung gibt es jedoch nicht.

2020 konnten, aufgrund der Corona-Restriktionen teils verspätet, alle ursprünglich geplanten Veranstaltungen stattfinden. 2021 bieten wir Ihnen, aufgrund der Restriktionen leider auf fünf Wochenenden im August und September zusammengedrängt, trotz allem ein spannendes und hochkarätiges Programm!

Leider hat der Musikfonds für 2021 eine Förderung abgelehnt. 
Das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt und der Landkreis Wittenberg legen dagegen großen Wert auf einen Fortbestand der Veranstaltungsreihe, konnten aber auch nur knapp die Hälfte der ursprünglich beantragten Summe in Aussicht stellen. Dies allerdings nur unter der Voraussetzung, dass die restliche Finanzierung gesichert ist. Die Stadtwerke Wittenberg tragen dankenswerterweise einen kleinen Betrag bei.
In letzter Sekunde erreichte uns ein positiver Bescheid von Seiten des Programms Landmusik des Deutschen Musikrats, welches den Musikteil der Aichingertage WORTE, DIE AUF VOKALE WARTEN unterstützt.

Stiftungen wie die Lotto-Toto-Stiftung fördern ausschließlich gemeinnützige Einrichtungen. Da wir nach wie vor „nur“ Einzelpersonen sind, bleiben solche Förderungen noch unzugänglich. 
Die Gründung eines gemeinnützigen Fördervereins ist derzeit in Arbeit. Das erfordert aber wiederum viel Zeit für irren bürokratischen Aufwand und wird uns für diese Saison nicht mehr helfen. Im nächsten Jahr sieht es dann dank Verein hoffentlich besser aus.

Neben der Einladung, sich künftig in diesem Verein zu engagieren, möchten und müssen wir um SPENDEN FÜR DAS KONZERTPROGRAMM 2021 bitten!
Gleich zur Klarstellung: aufgrund fehlender Gemeinnützigkeit sind Spenden an die NMIF derzeit noch NICHT steuerabzugsfähig.

Soviel aus dem Konzertorganisationsbüro in wahnsinnigen Zeiten.
Lassen wir uns nicht unterkriegen!
Dietrich Eichmann & Christine Nagel

Ihre Unterstützung, egal welcher Höhe, wird erbeten an:

IBAN: DE45 4306 0967 1229 6822 00
BIC: GENODEM1GLS
GLS Gemeinschaftsbank
Kontoinhaber: Dietrich Eichmann
Verwendungszweck: Neue Musik im Fläming

Fragen bitte an info@oaksmus.de

——————————————-

Please support our work financially!

Neue Musik im Fläming is currently in the process of being established. Since 2018 the series has been running thanks to the enthusiasm of the artists performing here and the support of a growing audience.
For the first time in the 2020 annual programme, the six concerts were publicly funded by the state of Saxony-Anhalt, the district of Wittenberg and the Musikfonds e.V.. This allowed the artists to be paid fees and the direct costs of the events to be covered.

A varied music and literature programme is being planned for 2021. However, there is no institutional or other long-term funding.

In 2020, all originally planned events could take place, some of them delayed due to the Corona restrictions. In spite of everything we offer you in 2021 – due to restrictions bundled in August and September – a high class programme of music and literature.

To enable the continuation of the work, to expand the activities, we need your support.
We are most grateful for your support – and so are all interested in music and culture in the Fläming and everywhere!

Please send your support, whatever amount, to:

IBAN: DE45 4306 0967 1229 6822 00
BIC: GENODEM1GLS
GLS Gemeinschaftsbank
account holder: Dietrich Eichmann
key word: Neue Musik im Flaming

or via Paypal to: oaksmus@web.de
key word: Neue Musik im Flaming

Please send your questions to info@oaksmus.de