Der allwissende Taugenichts

Neue Musik im Fläming 2020

scroll down for English

außer der Reihe:
Samstag, 20. Juni 2020

Der allwissende Taugenichts

Lesung mit Christian Schulteisz

Christian Schulteisz liest aus seinem Roman über den Autor, Übersetzer, Komponisten, Wanderer, Philosophen und Ekstatiker Hans Jürgen von der Wense, der dieses Frühjahr im Berenberg Verlag erschienen ist.

Anschließend gibt es reichlich Möglichkeit zur Diskussion beim gemeinsamen Essen mit dem Künstler und allen Gästen!

Einlass zum Café im Garten ab 16:00, Lesung um 18:00
Eintritt 25 €, ermäßigt 18 € (<18, >65, Hartz IV)
Nach der Lesung gemeinsames Abendessen
Gefördert vom Hessischen Literaturforum im Mousonturm e.V.
Wir bitten um verbindliche Anmeldungen bis zum 17. Juni an info@oaksmus.de !!
Die Veranstaltung findet ausschließlich im Freien statt. Deswegen können auch unter Hygiene-Verordnungen mehr als 15 Teilnehmer zugelassen werden!

Man kann nicht alles Mögliche machen, irgendwann muss man sich entscheiden und etwas werden! – Muss man?
Hans Jürgen von der Wense (1894-1966) komponierte, kartographierte, wanderte durch Deutschland und forschte zur Lokalgeschichte, zur Mineralogie, aber auch zum alten China, übertrug afrikanische Sprüche, lateinamerikanische Sagen, altarabische Gedichte, schrieb Essays über das Stehen, über das Schaukeln – ein von Mäzenen geförderter Privatgelehrter.
Man könnte auch sagen, ein Taugenichts.
1943 allerdings muss er taugen und landet bei Göttingen in den Physikalischen Werken, wo er Radiosonden für den militärischen Wetterdienst prüft: Feinmechanik statt Astrologie und Astronomie; russische Zwangsarbeiterinnen statt kolumbianischer Mondmythen.
Der Roman ist inspiriert von Wenses Aufzeichnung und begleitet ihn auf seinen ekstatischen Wanderungen, vorbei an den Ruinen mittelalterlicher Burgen, aber auch an denen frisch zerstörter Städte, alles wird Teil seiner, wie er es nennt, dilarenten Weltphantasie!
Bis er morgens wieder zur Arbeit muss.

»Ein großartiges Buch, ganz ohne Überflüssiges, das dem fiebrigen Rhythmus der Allwissbegier eines fragilen Lebens in zerbrechenden Zeiten folgt.«
Erhard Schütz, Das Magazin

»Am Ende hofft man, sich von Wenses Blick in die Welt etwas bewahren zu können.«
stern

»… ein präzises, manchmal auch witziges, immer aber spannungsreiches Portrait eines Freigeistes in unfreien Zeiten.«
hr2 Kultur

wensecover+autorenfoto

Christian Schulteisz wurde 1985 in Gelnhausen geboren und ist Autor von Erzählungen und Hörspielen. Seine Texte wurden in den Literaturzeitschriften SpritZ, Edit und Am Erker veröffentlicht, seine Kurzhörspiele auf SWR 2, BR 2 und Deutschlandradio gesendet. Sein Stück »Stampferhonig« war 2014 für den Preis des Leipziger Hörspielsommers nominiert. 2016 gewann er mit »Alles was«, einem Hörspiel aus Buchtiteln, beim Ideen-Wettbewerb des Bayerischen Rundfunks und war 2017 mit seiner Erzählung »Hunger auf Schienen« für den Open Mike nominiert. Er nahm an den Schreibwerkstätten des Literarischen Colloquiums Berlin und der Jürgen-Ponto-Stiftung teil und erhielt 2017 das Arbeitsstipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg. Christian Schulteisz studierte in Leipzig am Deutschen Literaturinstitut und lebt seit 2016 in Stuttgart.
„Wense“ ist sein Romandebüt.
http://www.schulteisz.de/

Wense_im_Kaufunger_Wald_ca1953
Wense im Kaufunger Wald, ca. 1953

Off-Series:
June 20, 2020

Der allwissende Taugenichts
(The All-Knowing Good-for-Nothing)

Lecture with Christian Schulteisz

German language

Christian Schulteisz reads from his novel on author, translator, composer, walker, philosopher, and ecstatic Hans Jürgen von der Wense, a novel that was published this spring by Berenberg Verlag.

Ensuing, there will be much opportunity for discussion during dinner for all participants with the artist!

Café in the garden is open from 16:00, lecture starts at 18:00
Admission 25 €, reduced 18 € (<18, >65, Hartz IV)
After the concert dinner together
Sponsored by Hessisches Literaturforum im Mousonturm e.V.
This is an entirely open air event, so more than 15 guests can be permitted!
Please send your registration until June 17 to info@oaksmus.de .

Christian Schulteisz was born in 1985 in Gelnhausen. He is the author of many tales, short stories, essays, and radio plays. His writings have been published in literature magazines like SpritZ, Edit, and Am Erker, his radio plays have been broadcast in German radio stations SWR 2, BR 2, and Deutschlandradio, and obtained several prizes.
He participated in workshops on creative writing organized by Literarisches Colloquium Berlin, and Jürgen-Ponto-Stiftung. In 2017 he received a grant from Kunststiftung Baden-Württemberg. Christian Schulteisz studied at Deutsches Literaturinstitut Leipzig and lives in Stuttgart since 2016.
Wense is his first novel.
http://www.schulteisz.de/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s